Lernpraxis Thomas Wilhelm - 66346 Püttlingen - Telefon: (06898) 44 29 225

Konzentration

Konzentrations, Aufmerksamkeit, Konzentrationsschwäche, Konzentrationsstörung, Konzentrationsprobleme: Lernpraxis Thomas Wilhelm - Test, Beratung, Hilfe bei Legasthenie, LRS, Analphabetismus Saarland Konzentration

Der Begriff Konzentration meint die Aufmerksamkeit auf einen Sinnesreiz oder eine bestimmte Tätigkeit. Die Konzentration kann auch auf andere Menschen oder bestimmte Gegenstände gerichtet sein. Andere als die fokussierten Dinge oder Personen werden nur am Rande wahrgenommen. Konzentration strengt das Gehirn an und ist deshalb schwierig längerfristig aufrecht zu erhalten.

 

So können etwa Grundschulkinder ihre Aufmerksamkeit nicht länger als eine Viertelstunde bündeln, bei Erwachsenen lässt die Fähigkeit nach ungefähr einer Stunde nach. Dabei gibt es je nach „Tagesform“ individuelle Schwankungen. Dies sollte man auch in den Bereichen Lernen und Hausaufgaben berücksichtigen und Kinder dabei nicht nach Erwachsenenmaßstäben beurteilen.

 

Hinter einer allgemeinen Unfähigkeit zur Konzentration, die von normalen Werten abweicht, verbirgt sich oft eine Konzentrationsstörung oder Konzentrationsschwäche. Eine Konzentrationsschwäche hält nur kurzzeitig an, eine Konzentrationsstörung dagegen dauerhaft (über einen längeren Zeitraum).

 

Probleme mit der Konzentration können unterschiedliche Ursachen haben. Sie sind meist nicht krankhafter Natur, sondern können im Kinder- und Jugendalter durch Überforderung und den daraus resultierenden Stress, durch mangelnde Bewegung, Vitamin- und Mineralmangel verursacht werden. Hauptursachen sind oftmals lang anhaltendes Computerspielen und zu viel Fernsehen, die beide zudem in vielen Fällen mit Schlafmangel einhergehen. Zum Thema Fernsehen bei Kindern und Jugendlichen finden Sie hier eine Pressemitteilung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

 

Oftmals reicht hier neben der Eliminierung der Ursachen ein gezieltes Training der Konzentration durch entsprechende Übungen, Entspannungsverfahren wie Progressive Muskelentspannung oder autogenes Training, Selbstinstruktionstraining oder das regelmäßige Ausüben einer Sportart aus, um die Defizite zu beseitigen.

 

Konzentrationsstörungen und Konzentrationsschwäche treten allerdings auch bei Schilddrüsenunterfunktion, ADS/ADHS, Legasthenie oder Depressionen auf. In diesen Fällen sollten Sie einen Spezialisten (Kinderarzt, Kinder- und Jugendpsychiater oder im Bereich Legasthenie auch einen ausgebildeten Fachmann, z.B. einen Legasthenietrainer) konsultieren.

 

Sollte die Schwäche oder Störung körperliche oder psychische Ursachen haben, lässt sich der Einsatz von psychotherapeutischen Maßnahmen oder Medikamenten meist nicht vermeiden.



Die Informationen dieser Seite oder der Besuch in der Lernpraxis ersetzen nicht den Gang zum Arzt.

Konzentrationsstörung und Konzentrationsschwäche, auch im Zusammenhang mit Legasthenie und LRS, Beratung und Hilfe im Saarland, Raum Saarbrücken, Völklingen, Saarlouis, Dillingen, Dudweiler Konzentration