Training bei Dyskalkulie / Rechenschwäche

Was ist eine Dyskalkulie/Rechenschwäche? Und was erwartet Sie und Ihr Kind in meinem Dyskalkulietraining?

Wenn Sie bis hierhin zu mir gefunden haben, hat Ihr Kind wahrscheinlich Schwierigkeiten beim Rechnenlernen:

  • Ihr Kind macht Mathematikaufgaben nur äußerst ungern?
  • Die Aufgaben werden nur laut zählend und/oder unter Zuhilfenahme der Finger gelöst?
  • Ihr Kind benötigt ungewöhnlich viel Zeit für Rechenoperationen?
  • Es kann Zahlenräume, Mengen, Größen, Formen, Distanzen nur schlecht erfassen, die Verbindung zwischen Zahlenbegriff und Menge fehlt ihm?
  • Es lässt Ziffern aus, verdreht Zahlen (35 - 53) und hat Probleme Zahlenreihen fortzuführen?
  • Es hat Schwierigkeiten beim Überschreiten des 10er oder 100er Schritts?
  • Es hat Schwierigkeiten beim Erlernen des 1x1, dividieren klappt gar nicht?
  • Aufgaben mit Platzhalter sind unlösbar (54 - ? = 17)
  • Es hat keine Möglichkeit abzuschätzen, ob ein Ergebnis in etwa passen kann (z.B. 26 + 30 = 36)?
  • Das sinnerfassende Lesen von Textaufgaben scheint unmöglich?

 

Wenn Sie bei Ihrem Kind mehrere dieser Fragen mit Ja beantworten müssen, besteht der Verdacht auf eine Dyskalkulie oder Rechenschwäche. 

 

Doch zunächst einmal ein Tipp von mir:

Freuen Sie sich über Ihr Kind - denn es zeigt seine persönliche Bestleistung. Ihrem Kind fehlt nichts. Ihr Kind ist nicht dumm. Ihr Kind ist auch nicht komisch.

 

Und vielleicht kann ich Ihrem Kind und Ihnen mit einem gezielten Dyskalkulietraining helfen.

Test, Beratung und Training bei Dyskalkulie und Rechenschwäche

Therapie / Training bei Dyskalkulie / Rechenschwäche, Dyskalkulietrainer Saarland, Raum Saarbrücken, Saarlouis, Völklingen, Riegelsberg, Heusweiler. Lebach. Ihr Spezialist in Püttlingen / Saar. Training bei Dyskalkulie / Rechenschwäche

Zunächst lade ich Sie in die Lernpraxis zu einem ausführlichen und kostenlosen Beratungs- und Kennenlerngespräch ein - im günstigen Fall für einen spielerisch durchgeführten ersten Dyskalkulie-Test unter Einbeziehung des betroffenen Kindes. Sie sollten wenn möglich auch Rechenproben (schulische Überprüfungen, Klassenarbeiten, Hausaufgaben o.ä.) mitbringen.

 

In den darauf folgenden Sitzungen führen wir einen der Klassenstufe angepassten förderdiagnostischen Rechentest (evtl. auch den pädagogischen AFS-Test) durch, um eine eventuell vorliegende Dyskalkulie oder Rechenschwäche sowie mögliche Probleme und Ursachen genauer eingrenzen zu können.

 

Die Erhebung der Anamnese (Fragen zur Entwicklung des Kindes und zu seinem sozialen Umfeld) zur Einordnung der Problematik schließt die im Vorfeld des Dyskalkulietrainigs erforderlichen Vorbereitungen ab. Die erhaltenen Daten behandele ich selbstverständlich vertraulich.

 

Die Grundlage meines Trainingskonzepts bei Rechenschwäche/Dyskalkulie ist die Bestimmung des Punktes, an dem der Schüler in Mathematik steht. Ich betrachte mir dazu die konkreten Schwierigkeiten des Schülers im mathematischen Bereich sowie deren Ausmaß und Erscheinungsformen. Hierbei werden falsche und richtige Ergebnisse nach den individuellen Lösungsstrategien des Schülers analysiert, (falsche) Denkwege und individuelle mathematische Missverständnisse werden offen gelegt. Bei Problemen mit Rechenschwäche liegen oftmals für das Kind sinnvolle und vom Trainer nachvollziehbare Fehlstrategien vor.

 

Da mathematische Kenntnisse aufeinander aufbauen, wird der Zusammenhang zwischen guten Vorkenntnissen und guten Leistungen mit der Zeit immer enger. Schwierigkeiten in höheren Klassen sind in aller Regel auf Defizite in den Grundkenntnissen zurückzuführen.

 

In der Lernpraxis eingesetzte Fördermethoden sind u.a.

  • die Arbeit am leeren / am senkrechten Zahlenstrahl,
  • die Hundertertafel,
  • die Einübung einfacher Rechenstrategien (zur Entlastung des Arbeitsgedächtnisses),
  • kindgerechte Computersoftware,
  • Textaufgaben lesen und lösen lernen
  • und vor allem die Arbeit mit graphisch-viuellem Anschauungsmaterial (Cuisenaire-Stäbe, Perlenmaterial etc.).

 

Mein Dyskalkulie-/ Rechenschwächetraining findet immer im Einzelunterricht statt und vermittelt dem Schüler auf oft spielerische Weise wieder Lust am Zählen und Rechnen. Neue Sichtweisen und eine angstfreies Lernen ohne Konkurrenz motivieren und geben Selbstsicherheit.

 

Das Training ist individuell angepasst und beginnt dort, wo der Schüler steht. Neue Problembereiche werden erst angegangen, wenn der vorhergehende Stoff verinnerlicht wurde. Die Lernschritte werden dabei von den individuellen Schwierigkeiten abhängig gemacht, die schülereigenen (Fehl-) Strategien werden von mir als Dyskalkulietrainer thematisiert und aufgearbeitet.

 

Eine permanente Verlaufsdiagnostik und genaue Planung der nächsten Lernschritte bauen das mathematische Grundgerüst Schritt für Schritt auf.

 

Die für ein Dyskalkulietraining benötigte Zeit ist - wie bei einem Legasthenie-/LRS-Training auch - von Schüler zu Schüler individuell verschieden.

In Kürze: Was ist Dyskalkulie/Rechenschwäche?

Dyskalkulie (Rechenschwäche) zeigt sich als Teilleistungsschwäche bereits beim ersten Befassen mit der Mathematik in ständigen Minderleistungen, die z.B. das Mächtigkeitsverständnis, den Zahlenbegriff, elementare Operationen oder das Verständnis des Dezimalsystems betreffen.

 

Das Problem liegt in einem mangelhaften bis unzureichenden oder grundlegend verkehrten Verständnis von Mengen und Größen, Zahlen und mathematischen Operationen. Da basale mathematische Grundfertigkeiten (und häufig auch das Mengenverständnis) nicht vorhanden sind, können darauf aufbauende Gedankengänge nicht verstanden werden. In höheren Klassen sind die Schwierigkeiten in aller Regel auf Defizite in diesen grundlegenden Rechenfertigkeiten zurückzuführen.

 

Dadurch erleben die betroffenen Schüler ständigen Misserfolg, es kommt zu Schulversagen und oft zum Verlust des Selbstwertgefühls. Die anhaltenden Misserfolgserlebnisse im Fach Mathematik können fächerübergreifende Auswirkungen und sogar Schulunlust oder Schulangst zur Folge haben.

 

Weitere Informationen zu Dyskalkulie/Rechenschwäche finden Sie in meinem "Kleinen Lexikon der Fachbegriffe".

Saarland: Dyskalkulie-Trainer bei Rechenschwäche/ Rechenstörung im Raum Saarbrücken, Völklingen, Saarlouis, Schwalbach / Saar, Heusweiler, Riegelsberg, Lebach, Dyskalkulietraining Training bei Dyskalkulie / Rechenschwäche im Saarland