Lesen lernen mit Lesehund "Balou"

Lesen lernen: auf Wunsch auch mit Hilfe einer tiergestützen Lerntherapie mit Hund "Balou" - und seines Teampartners Thomas (Diplomierter Legasthenietrainer EÖDL)

Saarland, Raum Saarbrücken: Leseförderung mit Lese-Therapie-Hund "Balou". Lesen lernen/Lesetraining mit Hund, auch bei LRS oder Legasthenie mit Therapiehund Nähe Saarlouis, Völklingen. Lesehund "Balou"

„Hallo, mein Name ist Balou. Ich bin 2 Jahre alt und helfe Kindern beim Lesenlernen.

 

Und damit es zwischendurch nicht langweilig wird, haben wir auch immer mal wieder Zeit für kleine Kunststückchen wie Sitz, Platz, Rolle oder „High Five“!“

Kinder, die von Legasthenie oder Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) betroffen sind oder im Allgemeinen Probleme mit dem Lesen haben, haben meist Hemmungen, laut vorzulesen. Sie schämen sich, weil sie nicht so gut lesen können wie ihre Klassenkameraden und haben Angst sich zu blamieren.

 

Bei Lesehund "Balou" brauchen sie diese Befürchtungen nicht zu haben: Ein Lesehund hört in erster Linie zu - geduldig und ohne das Kind zu korrigieren.

 

So hilft er den Kindern, die Angst vorm Vorlesen zu verlieren, ihre Lesefähigkeit und den Lesefluss zu verbessern und den Spaß an Büchern zu entdecken. Und das wiederum verbessert oft ihre schulischen Leistungen im Allgemeinen.

 

Notwendige Korrekturen müssen im Rahmen einer Leseförderung selbstverständlich trotzdem stattfinden; dies geschieht jedoch über den Lesehund, z.B. mit dem Hinweis: „Ich glaube, Balou hat den letzten Satz nicht ganz verstanden. Kannst du ihr das bitte noch einmal vorlesen?“.

 

Bei meinem Lesetraining setze ich neben Lesehund "Balou" auf weitere Maßnahmen zur Leseförderung (und bei Bedarf auch Rechtschreibförderung), deren Nutzen wissenschaftlich belegt ist, so z.B. auf das computergestützte Leselernrogramm Celeco oder das Marburger Rechtschreibtraining. Weitere Informationen zum Training finden Sie hier.

 

In mehreren Studien (u.a. der Universität Leipzig) wurde gezeigt, dass ein  Therapiehund positive Auswirkungen auf die Befindlichkeit des Menschen hat; so wirken Therapiehunde nachgewiesenermaßen u.a. stressabbauend und blutdrucksenkend.

 

Obwohl Balou von ihrer Natur her eine ruhige und gelassene Art hat, braucht sie wie jeder andere Hund viel Bewegung. Deshalb kommt sie pro Tag nur für eine Trainingsstunde zum Einsatz.

 

Balou ist geimpft und entwurmt und unterstützt die Lerntherapie natürlich nur, wenn er zu 100% gesund ist.